Wie kommt Solarstrom in meine Steckdose?

Das Stromnetz ist auch mit dem Geldkreislauf vergleichbar. Wenn Sie z.B. in Brunnen sFr. 100.- auf Ihr Bankkonto einzahlen und diese in Schwyz wieder an einem Bankomaten abheben, so haben Sie zwar einen anderen Geldschein im Portemonnaie, aber es ist immer noch Ihr Geld.

Sie müssen sich das Stromnetz wie einen grossen See vorstellen. Er wird gespiesen durch „schmutzigen Strom“ aus Kohle-, Gas- und Atomkraftwerken sowie „sauberen“ Strom aus Wind-, Wasser- und Photovoltaikanlagen. Der Abfluss des Sees befindet sich in jedem Haus in Form einer Steckdose.

Wollen Sie Ihren Konsum durch sauberen Strom decken, dann beziehen Sie von uns Solarstrom, produziert auf dem Dach der Doppelturnhalle Lücken in Schwyz.

Wir produzieren Ihren Solarstrom und speisen ihn ins öffentliche Netz ein. Dadurch muss weniger Strom von den umweltgefährdenden Kohle-, Gas- und Atomkraftwerken produziert werden. Oder anders ausgedrückt: Wir leiten klares Wasser in den See. Unterstützen Sie unsere frische Quelle. Denn Sie baden ja auch lieber in einem sauberen See.

 

Glaubwürdig und transparent

Unsere Solarstromproduktionsanlage sowie die Solarstromlieferung sind von naturemade star – dem höchsten Schweizer Qualitätslabel für ökologisch produzierte Energie – zertifiziert.

Wer Solarstrom aus unserer Anlage bestellt, kann sicher sein, dass die gewünschte Menge Solarstrom auch produziert und ins Netz eingespiesen wird. Die Kontrolle dafür erfolgt durch einen externen Auditor und wird durch den Verein für umweltgerechte Energie (VUE) übernommen.